Botschaftsviertel nahe Belvedere/Schwarzenbergplatz/Modenapark: Zentrales Atelier-Lokal in schönem Altbau

Zentrales Atelier / Lokal / Büro mit Sanierungs-Bedarf in schönem Altbau im Botschaftsviertel

Im Botschaftsviertel wenige Schritte vom Rennweg, dem Unteren Belvedere und nur wenige Minuten vom Schwarzenbergplatz entfernt gelangt ein gewerblich gewidmetes Wohnungseigentums-Objekt zum Verkauf, das sich für ein Atelier oder als Bürostandort bestens eignete.

Die Fläche von ca. 171 m2 lt. Nutzwertgutachten aus dem Jahre 2015 befindet sich im Tiefpaterre eines schönen Altbaus mit reich gegliederter Fassade und hohem schmiedeeisernem Eingangsportal. Da vor dem Umbau aus der Mitte der 1960er Jahre ein Eingang direkt von der Straße her existierte, könnte dieser revitalisiert und wieder genutzt werden, wenn ein 2. Ausgang als Fluchtweg für die beabsichtigte Nutzung erforderlich wäre.

Die Nutzfläche gliedert sich hauptsächlich in 2 Bereiche, einerseits weist sie den Zuschnitt eines klassischen Altbaus mit 2 straßenseitigen Zimmern von ca. 10,4 und ca. 23,3 m2 auf und eine zum Hofbereich der Liegenschaft hin orientierte Fläche mit 2 großzügigen Räumen, die durch eine Kaminwand mit 3 Durchgängen begrenzt sind und nur durch wenige tragende Säulen unterbrochen werden.

Diese beiden Magazin-Räume haben ein Ausmaß von ca. 34 m2 und ca. 83 m2.
Vom Eingang weg führt ein zentraler Gang zu den beiden trennbaren Bereichen.

Die in den 1960er Jahren im Atelier gewählte Lösung mit Glasziegeln als Lichtluken kann durch eine zeitgemäßere mittels Dachflächenfenstern oder Lichtkuppeln verbessert werden, sodass der Bereich hell und lichtdurchflutet gestaltet werden könnte. Zum kleinen Innenhof gibt es derzeit noch zusätzlich kleine Fassadenfenster.

Die beiden Magazin-Räume sind mit Linoleum ausgestattet bzw. die Zimmer mit schwimmend verlegtem Laminat, der einfach zu entfernen wäre. Die Elektrik wurde zwischendurch mehrmals erneuert und angepasst - aufgrund der gewerblichen Nutzung der Räume wurde die Installation größtenteils Aufputz verlegt. Eine Adaptierung auf den zeitgemäßen Standard (im Bereich der Haustechnik) ist jedoch erforderlich.

Ein separates WC ist vorhanden sowie nebenan ein mit Anschlüssen versehener Raum als mögliches 2. WC oder Duschbad mit WC mit großem Außenfenster zu einem Lichthof.

Laut den Unterlagen aus dem Bauakt der MA37 (MA36) dürfte der Zubau etwa 1964 errichtet worden sein, aus dieser Zeit stammt die Einreichung/Bewilligung.

Typische Altbau-Raumhöhe, Eingangstür als klassische Doppelflügeltür, die Heizung wäre mittels Gasetagen-Heizung zu bewerkstelligen, da Kamine vorhanden sind. Vormals wurde mit Strom geheizt.
Anschlüsse für eine Teeküche sind im Atelier-Teil vorhanden.

Die Liegenschaft wurde durch einen bereits fertig gestellten Dachausbau mit einer neuen Dachhaut und sanierten Fassaden versehen. Ein Balkonanbau ist geplant und bereits genehmigt. Ein Lift bereits vorhanden, wobei die Eigentumsobjekte im Tiefpaterre keine Liftkosten mittragen. Gegensprechanlage vorhanden.

Klassisches großbürgerliches Haus mit repräsentativem Eingang, der noch aufgewertet werden soll, im Haus wurden bereits früher Einheiten als Büros genützt. Die Anbringung einer Firmentafel ist möglich.

Monatlicher Wohnbeitrag derzeit (Vorschreibung per 1/2018):
Betriebskosten EUR 273,76 zzgl. 20 % USt. = EUR 328,51, Beitrag zur Rücklage EUR 29,40
insgesamt daher EUR 357,91 p.m.

Begehrter Verkaufspreis: VB EUR 470.000,-- zzgl. 3 % Vermittlungshonorar zzgl. 20 % USt. und übliche Kaufnebenkosten

Aufgrund des Verkaufes mehrerer Einheiten weisen wir auf ein bestehendes wirtschaftliches Nahverhältnis zum Abgeber hin. Alle Angaben und Informationen wurden uns vom Abgeber bzw. von beauftragten Dritten zur Verfügung gestellt.

Sind Sie auf der Suche nach einem Stadt-nahen gewerblich nutzbaren Objekt als künftiges Büro oder Atelier mit Lager, etc.? Gerne stellen wir Ihnen dieses Objekt näher vor!

Überblick

Objekt ID:
30409
Bundesland:
Wien
Bezirk:
Wien 3.,Landstraße
Ort:
Wien 3.,Landstraße
Verkehrsanbindung:
71, D, 2, U-4/3, S-Bahn Rennweg

Kosten

Preis:
€ 470.000,00
Betriebskosten (ex. USt):
€ 273,76
sonst. Kosten (ex. USt):
€ 29,40
mtl. Kosten (inkl. USt.):
€ 357,91
Provision:
3.00% + 20% USt

Flächen

Wohnfläche ca.:
171,00 m²
Nutzfläche ca.:
171,00 m²

Detaildaten

Verfügbar ab:
nach Vereinbarung
Baujahr:
1893
Zimmer:
4
Geschosse:
6
Stockwerk:
EG
Bäder:
1
Anzahl WCs:
1
Alter:
Altbau
Heizung:
Etagenheizung
Befeuerung:
Gas
Heizwärmebedarf:
197,37 kWH/m²/Jahr
fGEE:
2,33
Boden:
Laminat
Boden:
Fliesen
Boden:
Stein
Ausstattung:
Lift;

Ihr Betreuer:

Maria Zeiler

+43 664/ 142 57 35

zeiler [at] immovos.at

Immobilienangebote online

Ihre Anfrage:

Name: Strasse: Plz: Ort: Tel: Email: Nachricht:

Bitte entscheiden Sie durch Anklicken:

Hinweis: Wir sind verpflichtet, die Identität unserer Vertragspartner von Beginn des Makler-Dienstleistungsvertrages an zu überprüfen; falls Sie unter den angegebenen Daten nicht gemeldet oder nicht registriert sein sollten, ersuchen wir um Übermittlung einer Ausweiskopie.

Datenschutzinformation zur Kenntnis genommen

Captcha:*


Zentrales Atelier / Lokal / Büro mit Sanierungs-Bedarf in schönem Altbau im Botschaftsviertel

Im Botschaftsviertel wenige Schritte vom Rennweg, dem Unteren Belvedere und nur wenige Minuten vom Schwarzenbergplatz entfernt gelangt ein gewerblich gewidmetes Wohnungseigentums-Objekt zum Verkauf, das sich für ein Atelier oder als Bürostandort bestens eignete.

Die Fläche von ca. 171 m2 lt. Nutzwertgutachten aus dem Jahre 2015 befindet sich im Tiefpaterre eines schönen Altbaus mit reich gegliederter Fassade und hohem schmiedeeisernem Eingangsportal. Da vor dem Umbau aus der Mitte der 1960er Jahre ein Eingang direkt von der Straße her existierte, könnte dieser revitalisiert und wieder genutzt werden, wenn ein 2. Ausgang als Fluchtweg für die beabsichtigte Nutzung erforderlich wäre.

Die Nutzfläche gliedert sich hauptsächlich in 2 Bereiche, einerseits weist sie den Zuschnitt eines klassischen Altbaus mit 2 straßenseitigen Zimmern von ca. 10,4 und ca. 23,3 m2 auf und eine zum Hofbereich der Liegenschaft hin orientierte Fläche mit 2 großzügigen Räumen, die durch eine Kaminwand mit 3 Durchgängen begrenzt sind und nur durch wenige tragende Säulen unterbrochen werden.

Diese beiden Magazin-Räume haben ein Ausmaß von ca. 34 m2 und ca. 83 m2.
Vom Eingang weg führt ein zentraler Gang zu den beiden trennbaren Bereichen.

Die in den 1960er Jahren im Atelier gewählte Lösung mit Glasziegeln als Lichtluken kann durch eine zeitgemäßere mittels Dachflächenfenstern oder Lichtkuppeln verbessert werden, sodass der Bereich hell und lichtdurchflutet gestaltet werden könnte. Zum kleinen Innenhof gibt es derzeit noch zusätzlich kleine Fassadenfenster.

Die beiden Magazin-Räume sind mit Linoleum ausgestattet bzw. die Zimmer mit schwimmend verlegtem Laminat, der einfach zu entfernen wäre. Die Elektrik wurde zwischendurch mehrmals erneuert und angepasst - aufgrund der gewerblichen Nutzung der Räume wurde die Installation größtenteils Aufputz verlegt. Eine Adaptierung auf den zeitgemäßen Standard (im Bereich der Haustechnik) ist jedoch erforderlich.

Ein separates WC ist vorhanden sowie nebenan ein mit Anschlüssen versehener Raum als mögliches 2. WC oder Duschbad mit WC mit großem Außenfenster zu einem Lichthof.

Laut den Unterlagen aus dem Bauakt der MA37 (MA36) dürfte der Zubau etwa 1964 errichtet worden sein, aus dieser Zeit stammt die Einreichung/Bewilligung.

Typische Altbau-Raumhöhe, Eingangstür als klassische Doppelflügeltür, die Heizung wäre mittels Gasetagen-Heizung zu bewerkstelligen, da Kamine vorhanden sind. Vormals wurde mit Strom geheizt.
Anschlüsse für eine Teeküche sind im Atelier-Teil vorhanden.

Die Liegenschaft wurde durch einen bereits fertig gestellten Dachausbau mit einer neuen Dachhaut und sanierten Fassaden versehen. Ein Balkonanbau ist geplant und bereits genehmigt. Ein Lift bereits vorhanden, wobei die Eigentumsobjekte im Tiefpaterre keine Liftkosten mittragen. Gegensprechanlage vorhanden.

Klassisches großbürgerliches Haus mit repräsentativem Eingang, der noch aufgewertet werden soll, im Haus wurden bereits früher Einheiten als Büros genützt. Die Anbringung einer Firmentafel ist möglich.

Monatlicher Wohnbeitrag derzeit (Vorschreibung per 1/2018):
Betriebskosten EUR 273,76 zzgl. 20 % USt. = EUR 328,51, Beitrag zur Rücklage EUR 29,40
insgesamt daher EUR 357,91 p.m.

Begehrter Verkaufspreis: VB EUR 470.000,-- zzgl. 3 % Vermittlungshonorar zzgl. 20 % USt. und übliche Kaufnebenkosten

Aufgrund des Verkaufes mehrerer Einheiten weisen wir auf ein bestehendes wirtschaftliches Nahverhältnis zum Abgeber hin. Alle Angaben und Informationen wurden uns vom Abgeber bzw. von beauftragten Dritten zur Verfügung gestellt.

Sind Sie auf der Suche nach einem Stadt-nahen gewerblich nutzbaren Objekt als künftiges Büro oder Atelier mit Lager, etc.? Gerne stellen wir Ihnen dieses Objekt näher vor!
Objekt an Freunde oder Bekannte senden: